Willkommen auf der Homepage der Schule für Kinder beruflich Reisender

Hervorgehoben

Wir freuen uns, dass Sie uns im Internet gefunden haben und möchten Ihnen hier einen Einblick in unsere Arbeit geben.
Sie finden unter diesem kurzen Text einen kurzen Imagefilm über unsere Arbeit und Hinweise zu weiteren Publikationen über uns.
Wenn Sie sich weitergehend informieren möchten, finden Sie im oberen Menü Ansprechpartner, Details zu unserem Team und unseren Arbeitsfeldern.
Viel Spaß beim Stöbern und Informieren wünscht Ihnen Ihr
SfKbR-Team

Sommerfest der Schule für Kinder beruflich Reisender 2017

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
wir möchten Sie und euch herzlich zu unserem 7. Sommerfest einladen!
Wir feiern gemeinsam auf dem Gelände der Schule am Geisberg in Wiesbaden.

Mittwoch, 30. August 2017
Beginn: 13:00 Uhr

Wir beginnen mit einer Andacht, in deren Rahmen unsere Schulanfänger und
Schulanfängerinnen ihre Einschulung feiern. Auch die Schülerinnen und Schüler,
die in diesem Schuljahr ihren Abschluss erreicht haben, werden gewürdigt und
verabschiedet.
Alle Kinder sind herzlich dazu eingeladen, an den Bundesjugendspielen auf
der Wiese teilzunehmen.
Für Speis und Trank ist gesorgt!
Bitte sagen Sie den Lehrkräften spätestens bis zum 31. Juli 2017 Bescheid,
ob Sie kommen werden, damit wir besser planen können.
Auf ein schönes Fest freut sich das Kollegium der SfKbR.

Wenn Sie diese Einladung weitergeben möchten, können Sie sich hier den Brief zum Ausdrucken herunterladen.

Sie haben es geschafft!

Wir gratulieren ganz herzlich allen unseren Schülerinnen und Schülern, die zum Ende dieses Schuljahres erfolgreich ihre Schullaufbahn beenden. Die SfKbR wünscht allen einen guten Start in das „Erwachsenenleben“.

Zeitreise ins römische Reich

Auf den Spuren der alten Römer erforschte eine Handvoll Schülerinnen und Schüler der SfKbR bei schönstem Juni-Sommerwetter das Römmerkastell Saalburg im Taunus.

Den Anfang machte der Besuch des Saalburg-Museums mit seinen vielen kleinen und großen Fundstücken archäologischer Ausgrabungen.

Anschließend teilten sich die Nachwuchsforscher in zwei Gruppen und erweiterten ihr Wissen im Rahmen einer kniffligen Ralleye auf dem Gelände des restaurierten Römerkastells. „Porta“, „Horreum“, „Pilum“ oder „Fibula“ waren nur ein paar der vielen lateinischen Begriffe mit denen sich die Schülerinnen und Schüler beim Beantworten der Fragen auseinandersetzten, bis sie nach schweißtreibender Forschungsarbeit schließlich einen Lösungssatz auf ihren Fragebögen präsentieren konnten.

Als Belohnung wartete auf die jugendlichen Historiker ein großes Eis in der burgeigenen „Taberna“.

Auf einer kleinen Wanderung erreichten die Mädchen und Jungen nachfolgend den berüchtigten „Limes“ in Form eines großen Erdwalls mit rekonstruiertem Palisadenzaun. In Verbindung mit den dort aufgestellten Schautafeln konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein gutes Bild des Grenzwalls zwischen Rhein und Donau machen.

Die Vorstellung, an einem Ort zu stehen, an dem vor über 1800 Jahren viele kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Römern und unseren Vorfahen, den Germanen, ausgetragen wurden, rundete schließlich die durchgeführte Zeitreise ab.

Schülerartikel von Karla Karvo: Unser Ausflug zum Frankfurter Flughafen

Wir sind mit der U-Bahn & der S-Bahn zum Flughafen gefahren

Anschließend sind Manjana & ich immer die Rolltreppen hoch & runtergefahren

Nach Helsinki!

Wir haben den Weg zum Flugzeug, dass nach Helsinki flog gesucht

Aber als man die Flugtickets brauchte mussten wir umkehren.
Wie schade!

In der Skyline

Wir sind mit der Schwebebahn zum Terminal 2 gefahren

Die Flughafentour

Die Flughafentour hat uns riesigen Spaß gemacht

Beim Essen

Der Flughafen macht hungrig!