Multimedialer Adventskalender

zur Unterstützung des EVIM-Projektes „Schule für Kinder beruflich Reisender“, hat der Lions Club Wiesbaden Kurpark einen digitalen Adventskalender kreiert, dessen Empfänger in die virtuelle Welt der weihnachtlichen Abenteuer eines quirligen Mäuse- Quartetts entführt werden.

Es erwartet Sie täglich eine humorvolle Zeichnung von Tine Schmitt, die liebevoll in Szene gesetzt ist und eine kleine Gedicht-Geschichte, geschrieben und gesprochen von Dr. Christiane Mörsel-Zimmermann, die Ihnen als Hördatei präsentiert wird.

Beispiel einer Hördatei.

Der Kalender eignet sich wunderbar als Geschenk für Familie, Freunde, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber natürlich auch für Sie selbst. 

Mit Angabe ihrer E-Mailadresse, Vor- und Zuname und der Überweisung eines Betrages von 24 € unter dem Stichwort „Adventskalender“ ,bis spätestens 29.11.2021, auf das Konto des Lions Fördervereins Wiesbaden Kurpark e.V. bei der

Wiesbadener Volksbank eG, IBAN: DE30 5109 0000 0004 1146 04

erhalten Sie täglich vom 1. Dezember bis 24. Dezember per E-Mail ein Bild mit der Geschichte, die auch gehört werden kann- also ein multimediales Kunstwerk. 

Wenn Sie den digitalen Kalender verschenken möchten, haben Sie die Möglichkeit, die Anzahl der Kalender entsprechend zu erhöhen und zu überweisen und die E-Mail-Adressen der Beschenkten in der E-Mail an uns mit anzugeben. 

Der Adventskalender wurde ehrenamtlich erstellt, so dass der Erlös zu 100 % unserem genannten Projekt zugutekommt. 

Deshalb möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Kalender urheberrechtlich geschützt ist und nicht ohne vorherige Zustimmung kopiert oder weitergegeben werden darf.

Sofern Sie unsere Arbeit darüber hinaus unterstützen möchten, so freuen wir uns über jede Spende auf das oben angegebene Konto.

Wir bedanken uns, insbesondere im Namen der Kinder, für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen eine gesunde und fröhliche Adventszeit 

Dr. Ina Kraft und Hans-Christian Kluttig

Präsidentin des Lions Club Wiesbaden Kurpark und der Vorsitzende des zugehörigen FÖV

Das Finkennest

Das Finkennest von Heinz Erhardt.

Vorgetragen von unserem Schüler Tom Bodem, Klasse 4

Herzlich Willkommen!

Liebe Schulkinder! Wir sagen „Hallo“ und „Oh wie schön, dass ihr jetzt unsere Schulkinder seid!“


Das Team der Schule für Kinder beruflich Reisender begrüßt diesmal auch virtuell seine Erstklässler.
Sei es in der Stützpunktschule oder in einem unserer Lernmobile – die Einschulung war dieses Jahr ganz individuell.
Wir holen ein gemeinsames Fest nach – versprochen! Auch, weil wir unsere stolzen und glücklichen Schulabgängerinnen und Schulabgänger aus dem letzten Schuljahr gebührend verabschieden möchten.
Ganz liebe Grüße vom Team eurer Schule für Kinder beruflich Reisender!

Karlas Abschiedstournee

Und heute, sehr verehrtes Publikum, heißt es noch einmal Vorhang auf und Manege frei für unsere Schülerin Karla Karvo!Karla hat von ihrer neuen Heimatstadt Porvoo ein sehr schönes, informatives Video gedreht und selbst bearbeitet.

Von Frau Masuch hat sie dafür bereits einen donnernden Applaus erhalten und ihr stimmt sicher mit ein!Viel Spaß also in Porvoo, Finnland!

Wir wünschen Familie Karvo einen guten Start und alles Liebe für die Zukunft!Herzliche Grüße in den hohen Norden sendet Benita Masuch

Definition für Kinder beruflich Reisender

Der Beschluss der Länderkonferenz für den Unterricht für Kinder beruflich Reisender vom 04.02.2021 und der Beschluss des 423. Schulausschuss am 24./25.06.2021 hat folgende Definition für Kinder beruflich Reisender benannt:

Bericht aus dem Schulalltag der SfKbR

Da zur Zeit bis zu acht Schülerinnen und Schüler unserer Schule zusammen auf einem Platz leben wird der Familiencircus Weisheit im Moment mit zwei Fahrzeugen angefahren. Aus Platzgründen müssen unsere Lernmobile zwischen den Zugmaschinen auf der Wiese parken. Während des Unterrichts regnet es den ganzen Tag. Am Ende des Schultages muss uns der Circusdirektor Manuel Weisheit mit seinem Trecker aus der Wiese ziehen – der ganze Platz steht unter Wasser und wir stecken im Matsch fest.

Am nächsten Tag scheint endlich die Sonne, wir parken etwas weiter entfernt und richten einen „Shuttle-Service“ für unsere Circus-Kids ein.

ODL- Schreibwerkstatt

Geschichten schreiben macht Spaß! Geschichten lesen auch!
Mit diese tollen Geschichten von Linnea (Klasse 6 bei Frau Masuch) wollen wir euch erst zum Lesen und dann zum Schreiben einladen.Taucht ein in Linneas Erlebnis mit einem Monster und in die Ruine am Klippenberg. So viel verraten wir schon: Es wird spannend!!
Vielleicht hat ja auch jemand Lust, mit eigenen Geschichten oder kleinen Texten zu „antworten“?! Wir würden uns freuen!Viele Grüße von Linnea und Frau Masuch