Erbarmen – zu spät – die Hesse komme …


Seit Jahren war eine gemeinsame Fortbildung der SfKbR und der SfC ein Wunsch beider Schulen. Im Februar 2017 war es endlich soweit … für zwei Tage trafen sich beide Kollegien in Mülheim a. d. Ruhr. In der Wolfsburg wurden Kontakte geknüpft oder aufgefrischt und Informationen ausgetauscht, um das gemeinsame Arbeiten zu erleichtern. Mancher Kollege, manche Kollegin, die sich bislang lediglich durch Telefonate und Mails kannten, bekamen nun ein Gesicht. Es war spannend die Arbeitsweise der jeweils anderen kennen zu lernen und Erfahrungen aus dem Schulalltag auszutauschen.

Ein Vortrag von Dr. Böhm zum Thema: „Jungen lernen anders – Mädchen auch“ vermittelte neue Möglichkeiten unsere Schüler zu sehen und dank praktischer Beispiele konnten die Kollegen auch gleich Rückschlüsse für ihren Unterricht ziehen.

Zum Ende der Veranstaltung warfen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit der Frage nach dem größten Wunsch für das Jahr 2022 oder 2027 einen Blick in die Zukunft. Häufig geäußerte Visionen betrafen z. B. ein Lernen ohne Ländergrenzen oder die stärkere Verankerung der vorschulischen Bildung.

Zusammenfassend kann man sagen, diese Veranstaltung war ein voller Erfolg und beide Seiten wünschen sich, auch in Zukunft ähnliche Tagungen gemeinsam durchzuführen und weiter im regen Austausch zu bleiben.